Verband Hessischer Amateurtheater e.V. an Ministerium für Wissenschaft und Kunst Hessen

Schreiben des VHA Präsidenten:

Niddatal, 20.03.2020

Sehr geehrte Frau Staatsministerin Angela Dorn,
sehr geehrter Herr Kittel,

zunächst hoffen wir, dass Sie, Ihr Umfeld und ihr HMWK-Team vom Corona-Virus verschont geblieben sind und dies auch bleiben!
Als Verband Hessischer Amateurtheater tragen wir eine besondere Verantwortung nicht nur unseren Zuschauern und der Allgemeinheit gegenüber, sondern auch gegenüber unseren Mitgliedern.
Unsere Mitgliedsbühnen sowie wir selbst haben den Empfehlungen der Experten und der Bundesregierung folgend alle Veranstaltungen – kurz vor den Frühjahrsstücken und der Sommersaison – verantwortungsvoll gegenüber der Allgemeinheit abgesagt.
Die daraus resultierenden Konsequenzen treffen auch insbesondere unsere Mitgliedsbühnen, sowie uns als Verband, hart, da Ausgaben für laufende und kurz vor der Premiere stehende Inszenierungen (bzw. Theaterkurse und eigene Projekte) nicht durch Einnahmen wieder ausgeglichen werden können. Aufgrund von vereins- und steuerrechtlichen Vorgaben konnten unsere ehrenamtlich geführten und überwiegend als gemeinnützig anerkannten Mitgliedsbühnen (sowie wir) keine Rücklagen bilden. Wir befürchten daher, dass ohne staatliche Hilfe auch die Amateurtheaterszene in Hessen notleitend wird, Vereine vor der Insolvenz stehen werden und sich infolgedessen auflösen werden müssen. Dies würde einen großen Verlust für Kultur und Gesellschaft bedeuten.
Deswegen ist es existenziell wichtig, dass das Land Hessen die Kulturlandschaft und freie Theaterszene in dieser Krisensituation unterstützt.
Hierbei bitten wir, auch die Amateurtheater zu berücksichtigen. Neben der existenzsichernden finanziellen Unterstützung, die die Vereine am Leben erhält, brauchen die vielen Ehrenamtlichen nun auch eine moralische Unterstützung vonseiten der Politik. Durch eine Finanzhilfe könnte dies als Geste der Wertschätzung die hohe Motivation der vielen Aktiven im Ehrenamt erhalten und somit zum Bestand der vielfältigen Amateurtheaterszene in Hessen beitragen.
Zur Zeit erstellen wir für und über unsere Mitgliedsbühnen eine Situationsbericht, den wir natürlich nach Fertigstellung gerne zur Verfügung stellen.
Wir bitten daher um wohlwollende Prüfung, ob und in welcher Form unsere Mitgliedsbühnen und auch wir als Verband Unterstützung erfahren können. Gerne bieten wir als Verbandsvorstand unsere persönliche Beteiligung, z.B. in Form von Koordination und Abwicklung, an. Für Rückfragen oder einen Austausch stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.
Bleiben Sie gesund!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören und verbleiben
mit herzlichen Grüßen

Norbert Deforth
Verband Hessischer Amateurtheater e.V.
Präsident
Mobile. 0173-3064889
http://www.amateurtheater-hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.